cleversoft group GmbH+49(0)89 288 51110
Support Ticket eröffnen Support Ticket eröffnen
Jetzt abonnieren
cleversoft navcleversoft nav
contact cleversoft
Jetzt abonnieren

Zu den Sanktionen, die die EU seit Beginn der Krise in der Ukraine verhängt hat, gehört der Ausschluss bestimmter russischer und belarussischer Banken von der Swift-Banknachrichtenplattform. Diese Sanktionen sind jedoch nicht in der EU-Liste enthalten, obwohl sie in anderen Sanktionsquellen genannt werden. Daher haben wir unseren Katalog für SWIFT-Ausschlüsse um eine neue Liste ergänzt. Wenn Sie mehr über diese neue Liste und ihre Verwendung in unseren Anwendungen erfahren möchten, lesen Sie den Blogbeitrag.


Lassen Sie uns darüber sprechen, was wir für Sie tun können.


Erschließen Sie sich eine neue Welt der Effizienz, indem Sie die Businesslösungen von cleversoft nutzen.

Kontaktieren Sie uns

Lassen Sie uns darüber sprechen, was wir für Sie tun können.


Erschließen Sie sich eine neue Welt der Effizienz, indem Sie die Businesslösungen von cleversoft nutzen.

Kontaktieren Sie uns

Das Sanktionspaket der EU umfasst den Ausschluss mehrerer russischer und belarussischer Banken von der SWIFT-Banknachrichtenplattform.

Dieser Ausschluss betrifft 6 große russische Banken(Ratsbeschluss vom 01.03.2022) und 3 belarussische Banken(Ratsbeschluss vom 09.03.2022). Diese Sanktionen sind jedoch nicht als solche in der EU-Liste aufgeführt.

Wir haben beschlossen, diese Sanktionen in unseren Screening-Tools über eine spezielle Liste zu referenzieren. Diese Liste heißt SWIFT und ist seit dem 30.03.2022 in unserem Katalog enthalten.

Sie umfasst derzeit die folgenden Bankinstitute:

Russland
Weißrussland
Wie betrifft Sie das?

Unsere Sanktionslisten werden in folgenden Anwendungen verwendet:

You may also like