DE EN
cleversoft News

Pressemitteilung: Asset Standard und cleversoft vertiefen Kooperation

München / Arnsberg, 23. Mai 2017 – Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte  – das treibt die MMD Multi Manager GmbH seit jeher an. Neben der Berechnung des auf Risiko und Ertrag basierenden MMD-Rankings gehörten dabei von vornherein die Einteilung der Produkte in die auf der jeweiligen Anlagestrategie basierenden MMD-Kategorien sowie die Berechnung der entsprechenden Kategorieindizes zum Datenuniversum des Arnsberger Analyse- und Advisoryhauses. Das MMD-Instrumentarium ist auch Grundlage für Asset Standard, Deutschlands führendes Portal für Vermögensverwaltende Produkte. Auf ihm können mehr als 2.500 VV-Produkte nach einheitlichen Parametern selektiert, kombiniert, analysiert und verglichen werden.

Die MMD-Indexfamilie wird nun erweitert. Neben den bestehenden MMD-Indizes VV-Defensiv, VV-Ausgewogen, VV-Offensiv, VV-Flexibel, VV-Aktien, VV-Renten, All-Fund VV-Basis sowie All-Fund VV-Plus wird in Zukunft auch ein Index zu den Produktkategorien Strategiefonds (SF) sowie fondsgebundene Vermögensverwaltung (FVV) berechnet. Letzteres folgt der demnächst zur Veröffentlichung kommenden Empfehlung des BVI zur Berechnung und Darstellung der Wertentwicklung von Fonds-Vermögensverwaltungen, die auf die Initiative und Mitwirkung der MMD erarbeitet wurde. Die Umsetzung der Berechnung erfolgt hierbei durch den in der Finanzbranche führenden, auf SaaS-Lösungen spezialisierten Full-Service-Anbieter cleversoft. Das Berechnungsmodell wurde dabei grundlegend überarbeitet: So wurden das Rebalancing und die Zusammensetzung dahingehend optimiert, den tatsächlichen Markt abzubilden. cleversoft begleitet Asset Standard seit dem Soft Relaunch im Herbst 2016 und der damit zusammenhängenden Weiterentwicklung des Portals. 

Auch in Zukunft werden die Vermögensverwaltenden Produkte  über ein Matrix-System in  die Produktkategorien VV-Fonds, FVV und Strategiefonds unterteilt. Für jede Produktkategorie wird dann eine Aufteilung in die verschiedenen Strategien vorgenommen, die einzeln indiziert werden. Neu ist, dass darüber hinaus eine weitergehende Unterteilung der Strategien in Peergroups wie Nachhaltigkeit oder Emerging Markets erfolgt.  Mit der Weiterentwicklung haben Vermögensverwalter so eine noch bessere Möglichkeit, die (Out-)Performance Ihrer Produkte gegenüber dem entsprechenden  MMD-Index darzustellen, während Kunden die Leistung Ihrer Vermögensverwalter nach einem differenzierteren objektiven Maßstab bewerten können.

„Unsere Wahrnehmung ist, dass bei privaten Investoren und Beratern der Wunsch nach Transparenz im Markt für VV-Produkte immer weiter gestiegen ist. Dem wollen wir mit der ständigen Weiterentwicklung unseres Analyseinstrumentariums natürlich Rechnung tragen”, erklärt Klaus-Dieter Erdmann, Gründer und Geschäftsführer von MMD und Asset Standard. „Wir freuen uns, mit cleversoft einen Partner gewonnen zu haben, mit dem dies möglich ist.”

Boris Kalchev, Head of Quant bei cleversoft, bewertet das Potential der neuen Methoden nicht weniger optimistisch: „Die durch konsequente Weiterentwicklung der Digitalisierung entstehenden Möglichkeiten möchten wir nutzen, um durch tiefgehende Analysen mehr Transparenz in den Markt der Vermögensverwaltungen zu bringen. Dank der Auswertung mit Big Data Methoden sehen wir im nächsten Schritt eine Angleichung der Risiko-/Renditen- Strukturen an Marktstandards und folglich die Entwicklung neuer Strategien.“

In diesem Zusammenhang ist auch geplant, die Entwicklung der einzelnen MMD-Indizes ab Sommer 2017 in einem Indexreport monatlich darzustellen. Für „Stiftungsfonds“, eine Peergroup der defensiven VV-Fonds, geschieht dies bereits seit März 2017: Der Stiftungsreport zeigt monatlich die Entwicklung aller speziell für Stiftungen konzipierter Fonds auf und veröffentlicht den auf täglicher Basis berechneten MMD-Index Stiftung.